Home Leben und LernenSonstigesVeeh-Harfe für das Altenzentrum

Veeh-Harfe für das Altenzentrum

Am 29.4.2019 übergaben die Schülervertreter Laura Lamping und Laurin von Dreele sowie Herr Feller und Frau Hömmen als Vertreter der St. Ludgeri Realschule und des Vereins der Freunde und Förderer St.-Ludgeri-Schule Realschule Löningen die Veeh-Harfe der Tagespflege des Altenzentrum St. Franziskus Löningen.

In der Projektwoche 2017 unternahmen ein paar Schüler unter dem Motto „Freizeitgestaltung mit Senioren“ gemeinsam mit Frau Wichmann und Herrn Willen einen Besuch im Bereich Tagespflege. Sie nahmen die Veeh-Harfe mit, um mit den Bewohnern zu musizieren; frei nach dem Motto: „Man ist nie alt, um etwas Neues zu lernen“. Die Zauberharfe oder auch Veeh-Harfe ist ein Saiteninstrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann. Eigens für das Instrument wurde eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt: Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen ein Spiel „vom Blatt“. Dadurch werden die Noten begreifbar. Für Kinder ist die Veeh-Harfe prägender Zugang zum Musizieren. Erwachsenen erfüllt sich mit dem Spiel auf der Harfe die Sehnsucht nach Musik. Die Veeh-Harfe belebt Hausmusik, setzt neue Impulse in der Musikpädagogik, in Kindergärten und Schulen, ergänzt die Therapie in Kliniken und - ganz wichtig- sie bereichert den Alltag in Seniorenheimen. Als die Schüler merkten, wie gut dieses Instrument bei den Bewohnern ankam, war die Idee geboren, dem Altenzentrum dieses Instrument zukommen zu lassen. Sie baten den Förderverein um Unterstützung und dieser sagte auf seiner Generalversammlung 2018 einstimmig "Ja" zum Projekt der Schüler. Dieses tolle Projekt bringt Generationen an einen Tisch.