Home Leben und LernenSportJugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia

--- A K T U E L L ---

Realschule dank Last-Minute-Treffer für den Kreisgruppenentscheid qualifiziert

An Spannung kaum zu überbieten war das letzte Gruppenspiel beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia (Fußball)“. In der WK III benötigte unsere Mannschaft im letzten Spiel ein Unentschieden gegen das AMG Friesoythe. Bei einer Niederlage wäre unser Gegner in die nächste Runde eingezogen. Bis zwei Minuten vor Spielende führte das AMG mit 1:0, ehe David Siemer mit einem Distanzschuss das 1:1 erzielte. Damit wären wir eine Runde weiter gewesen. Doch im direkten Gegenzug trafen die Kicker aus Friesoythe zur erneuten Führung und schienen damit bereits für die nächste Runde qualifiziert. Aber wir wären nicht die St. Ludgeri-Schule, wenn wir nicht noch einmal zurückkommen würden. Mit der letzten Aktion des Spiels traf erneut David Siemer nach Ecke von Fynn Mesch zum viel umjubelten 2:2. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel nicht mehr an. Unsere Mannschaft belohnte sich für eine tolle kämpferische Leistung somit mit dem Gruppensieg.

Zuvor bezwang unsere Elf das LSG Saterland durch ein Tor von Jannes Baumann mit 1:0. Im zweiten Spiel folgte ein 1:1 gegen die OBS Pingel Anton. Torschütze war erneut Jannes Baumann. Auch im dritten Gruppenspiel markierte Jannes einen Treffer und sorgte so für den 1:0 Erfolg gegen die OBS Lastrup. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft einen tollen Einsatz und setzte sich verdient durch. Am 04. Mai sind wir dann beim Kreisgruppenentscheid in Garrel gefordert. Auch das CG Löningen schaffte den Sprung in die nächste Runde, sodass wir uns in Garrel mit gleich zwei Schulen aus Löningen gegen die „Großen“ zur Wehr setzen werden.

Für unsere Schule waren folgende Schüler im Einsatz: Lennart Willen, Nam Nguyen, Mattis Tönnies, Felix Thomes, Enrico Janzen, Adrian Schmidtke, Hermann Willen, Conrad Siemer, Maart Nolting, David Siemer, Jannes Baumann, Fynn Mesch, Steffen Brokhage, Nick Ilin, Jonas Schultejans, Trainer Manuel Peters

Jugend trainiert für Olympia - zehn Jungs für Jogi?!

Einen erfolgreichen Vormittag erlebten zehn Jungs der fünften und sechsten Klassen der Realschule auf der Sportanlage in Ramsloh. Beim Kreisentscheid Fußball in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005-2007) trafen die zukünftigen Nationalspieler auf drei Teams anderer Schulen. Wie im letzten Jahr war die Oberschule Pingel Anton aus Cloppenburg unser erster Gegner. Tore von Hermann Willen (2) und Felix Thomes sorgten für einen klaren 3:0 Erfolg. Im zweiten Spiel traf unser Team auf das Copernicus Gymnasium aus Löningen. Auch dieses Spiel konnte unsere Mannschaft mit 3:0 für sich entscheiden. Jannes Baumann (2) und Maart-Jona Nolting erzielten die Tore. Da auch das Laurentius-Siemer Gymnasium Saterland zwei Siege (jeweils 1:0) für sich verbuchen konnte, ging es im letzten Gruppenspiel um den Gruppensieg. Doch unsere Elf zeigte, dass sie absolut nervenstark ist und gewann durch einen Treffer von Jannes Baumann mit 1:0. Dank der drei starken Auftritte ohne einen einzigen Gegentreffer qualifizierten sich die Jungs für den Kreisgruppenentscheid am 03.Mai in Garrel.

Ein Dank geht erneut an Jessica Höhne, die die Mannschaft wie im Vorjahr als Co-Trainerin unterstützte und mit Trikots ausstattete.

 

Foto:

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainerin Jessica Höhne, Joel Leinweber, Felix Thomes, Lennart Willen, Hermann Willen, Nam Nguyen, Trainer Manuel Peters
Vordere Reihe von links nach rechts: Jannes Baumann, Maart-Jona Nolting, Arthur Schemberg, Enrico Janzen, Johann Krzemien

 

 

St. Ludgeri-Schule beim Fußballturnier in Ramsloh

(MP) Mit hohem Einsatz und viel Spaß waren zehn Jungs der Klassen 5/6 für die Fußballmannschaft der Realschule aktiv. Gleich im ersten Spiel feierte die Mannschaft den ersten Sieg. Mit 2:1 gewannen unsere Jungs gegen die Oberschule Pingel Anton aus Cloppenburg. Im zweiten Spiel sollte gegen die Realschule Friesoyte der nächste Sieg folgen. Da wir zahlreiche klare Torchancen nicht nutzen konnten, musste sich unsere Mannschaft trotz einer tollen Leistung knapp mit 1:2 geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel war ein hoher Sieg gegen die Liebfrauenschule Cloppenburg Voraussetzung für den Gruppensieg. Stattdessen setzte es gegen eine ausgeruhte Mannschaft (unsere Mannschaft musste zwei Spiele in Folgte bestreiten) eine 0:6 Niederlage. Dennoch war es für die Jungs ein interessanter und abwechslungsreicher Vormittag. Nach dem letzten Spiel waren sich alle einig, dass im nächsten Jahr mindestens zwei Siege das Ziel sind. Ein Dank geht an Jessica Höhne vom VfL Löningen, die unsere Mannschaft unterstützte und mit Trikots ausstattete.

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainerin Jessica Höhne, Luk Mertens, Felix Thomes, Adrian Schmidtke, Jason Lutter, Conrad Siemer, Trainer Manuel Peters
Vordere Reihe von links nach rechts: Hermann Willen, Jonas Schultejans, Lennart Willen, Fynn Mesch, Moritz Gerdes