Home Unsere SchuleAktuellesAktueller Elternbrief

Aktueller Elternbrief

Im Folgenden möchten wir Ihnen und euch die aktuellen Vorgaben und unser Hygienekonzept für die Wintermonate und Schlechtwetter-Tage vorstellen.


Die Hinweise des Kultusministeriums sind allgemeingültig für alle Schulen. Zudem gelten durch seine Bewertung des regionalen Infektionsgeschehens u.a. an unserer Schule folgende Punkte:
- alle Schüler*innen dürfen nur symptomfrei in die Schule (anders als in der Übersicht)
- Mund-Nasen-Bedeckung auf dem gesamten Schulgelände, im Gebäude und während des Unterrichts
- dies gilt auch für den Schulweg, wenn die Abstände nicht gehalten werden
- kein Sport- oder Schwimmunterricht
- Stoßlüftung der Räume in kürzeren Abständen


Weiterhin gilt: Einhaltung der Abstandsregel und der Hygienemaßnahmen. Wir alle tragen persönlich Verantwortung dafür. Darüber hinaus sollen wir eigene Vorsorgemaßnahmen treffen und soziale Kontakte (auch bei Ihren Kindern) deutlich reduzieren, damit die Ausbreitung von Covid-19 eingedämmt werden kann. Im Falle einer Covid-Erkrankung ist diese auch in der Schule meldepflichtig.


Wir möchten anmerken, dass die aktuellen Hinweise zum Hygieneplan als Ergänzung zur bereits bekannten Handreichung dienen und die bisherigen Regeln ihre Gültigkeit behalten.


Bei schlechtem Wetter und Temperaturen unter drei Grad Celsius gehen die Schüler*innen morgens vor Schulbeginn selbstständig in das Schulgebäude in ihre Klassen und warten dort mit Mundschutz auf ihren Plätzen bis der Unterricht beginnt.


Um unseren Schüler*innen auch bei schlechtem Wetter ein wenig Bewegung an der frischen Luft – auf Abstand – zu ermöglichen, werden für einzelne Jahrgänge die Pausenzeiten und Aufenthaltsbereiche ab Dienstag, 29.09.2020 angepasst:


Die Pausen für die Jahrgänge 5 und 6 werden bei Regen in unseren überdachten Fahrradstand verlegt. Schüler*innen, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen, können den Fahrradstand in diesem Fall morgens nicht zum Abstellen der Fahrräder nutzen. Die Pausen der Jahrgänge 7 bis 10 finden mit einem Regenschirm auf dem großen Schulhof statt. Bei gutem Wetter bleibt die bisherige Einteilung unverändert.
Bei Wetterkapriolen (sehr stürmisch, sehr regnerisch, sehr kalt) werden die Pausen im jeweiligen Klassenraum verbracht.


Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Schüler*innen warme, dem Wetter angepasste Kleidung anziehen (wetterfeste Schuhe, ggf. Handschuhe, Schal und Mütze; „Zwiebelprinzip“). Zudem müssen alle Schüler*innen einen Regenschirm sowie Ersatzmasken, für den Fall, dass die Masken nass werden, mit zur Schule bringen.


Wir weisen erneut auf die geltenden Vorgaben hin:
In folgenden Fällen darf die Schule oder das Schulgelände nicht betreten werden:
- Personen, die auf eine SARS-CoV-2 positiv getestet wurden
- Personen, die engen Kontakt mit einem bestätigten Covid-19-Fall hatten und unter häuslicher Quarantäne stehen.


Schüler*innen, die Fieber haben und / oder andere Symptome (Husten, Halsschmerzen oder weitere Erkältungssymptome) zeigen, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen. Erst nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann Ihr Kind wieder in die Schule, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist. Auch Kinder aus demselben Haushalt müssen zu Hause bleiben.


Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

 

2020.09.21._plakat_schule_erkaeltungssymptome_din_a4_eltern_v07_rz.pdf

2020_09_17_3.-allgemeinverfuegung-sport_masken_endfassung.pdf