Home Unsere SchuleKreativesGedanken zum Advent

Gedanken zum Advent

4. Advent

Warum nennt man mich einen „Weihnachtsmuffel“?

Nur weil ich nicht durch Geschäfte jage
und dann Berge von Geschenken nach Hause trage?

Nur weil ich nicht vor falscher Sentimentalität triefe,
und am liebsten ständig ‚Hoho, Hoho‘ riefe.

Ich denke, Nachdenklichkeit, Ruhe, Gelassenheit
sind gar nicht so schlecht.
Das alles ist jedenfalls mein gutes Recht.

3. Advent

Weihnachten ist ein Fest für die Großen und Kleinen
Weihnachten ist ein tolles Gefühl voll Wärme und Geborgenheit
Weihnachten ist die schönste Art „Ich liebe dich“ zu sagen
Weihnachten ist eine Herausforderung für verfeindete Menschen
Weihnachten ist die Botschaft an uns selbst zu arbeiten
Weihnachten ist die Möglichkeit viele schöne Dinge zu tun
Weihnachten ist die Freiheit, sein Leben selbst zu bestimmen
Weihnachten ist die Pflicht anderen Menschen zu helfen
Weihnachten ist die Moral der Geschichte eines Lebens
Weihnachten ist das Lachen unserer Kinder
Weihnachten ist die Gabe Freundschaften zu entwickeln
Weihnachten ist eine frohe Botschaft der Engel
Weihnachten ist die Liebe vom Weihnachtsmann.

2. Advent

Wie definiere ich heute WEIHNACHTEN?

W as soll ich für die Lieben kaufen?
E r hat schon alles. Was kauf ich bloß?
I ch bekomme doch nicht das, was ich erhoffe.
H at er an den Tannenbaum gedacht?
N atürlich, für Essen und Trinken bin ich zuständig!
A ch ja, müssen wir die Schwiegereltern einladen?
C 'est la vie, was kostet die Welt?
H offentlich verbrennt die Gans nicht!
T euer ist alles geworden!
E uro - wie werden wir den wieder los?
N ein, ich möchte WEIHNACHTEN einfach nur genießen!

1. Advent

Glückliche Weihnachtszeit

Wie strahlt der Baum im Lichterglanz,
als zeige er unseren Wohlstand ganz.
Es häufen sich Geschenke,
fast brechen Tisch und Bänke.
In früheren Zeiten gab's das nicht.
Zwar hungerten die Armen nicht,
doch brannten nur wenige Kerzen
zwischen Honigkuchenherzen.
Es hingen Äpfel an dem Baum,
für uns genügen die heut kaum;
man schwärmte für die Kartoffel
und schenkte sich höchstens Pantoffel.
Doch war man glücklicher als wir?
Ich wünsche allen, dir und mir,
im Überfluß Zufriedenheit
und eine glückliche Weihnachtszeit.