Home Unsere SchuleProfileWirtschaft

Wirtschaft

Am 30.11.2018 besichtigte der Profilkurs Wirtschaft das Mischfutterwerk der Firma Bröring in Löningen, das zur Unternehmensgruppe Bröring gehört. Am Ende der aufschlussreichen Führung durch das Mischfutterproduktionswerk erhielten die Schüler die Aufgabe, Vorträge mithilfe von Powerpoint-Präsentationen zum primären, sekundären und tertiären Sektor des Unternehmens zu erstellen.

Eine Woche nach der Exkursion besuchte der Personalleiter Herr Fortmann den Kurs, um sich die Referate vortragen zu lassen und das beste mit einem kleinen Präsent zu würdigen. Jede Gruppe stellte einzeln ihre vorbereiteten Referate vor. Am Ende fiel die Entscheidung ganz knapp zugunsten der Gruppe von Sarah, Madita und Hannah aus, die den sekundären Sektor präsentierte.

Als Gewinn erhielt jedes Mitglied der Gruppe einen Essensgutschein des Restaurants Nasch. Im Großen und Ganzen war der Ausflug und die Gruppenarbeit eine sehr lehrreiche Idee. Ich persönlich kann diese Führung nur weiterempfehlen.

Am Freitag, 30.11.2018, besichtigte der Profilkurs Wirtschaft das Werk der Bröring Unternehmensgruppe in Löningen. Die Firma Bröring ist ein führendes Unternehmen in der Futtermittelproduktion und kann 2600 verschiedene Futtermittelsorten produzieren. Täglich werden Betriebe in ganz Nordwestdeutschland mit über 100 firmeneigenen LKW beliefert. Am Standort in Löningen wurden uns von dem Werksleiter die verschiedenen Abteilungen und betrieblichen Abläufe gezeigt und erläutert, und zwar von der Rohwarenannahme über die computergesteuerte Futtermittelherstellung bis zum Abtransport des fertigen Mischfutters. In einer abschließenden Fragerunde konnten die Schüler Fragen an den Werksleiter und den Personalleiter, zum Beispiel zum Thema Ausbildung, stellen.

Konzept des Profilfaches Wirtschaft (zweistündig ab dem Schuljahr 2018/2019)

  1. Inhalte
  2. Klasse 9:
  3. Regionaler Wirtschaftsraum (v.a. Niedersachsen):
  • Branchen und Schlüsselbranchen in Niedersachsen untersuchen und vorstellen (z.B. Ernährung, Automobilindustrie)
  • Regionale Arbeits- und Ausbildungsmärkte untersuchen
  • Logistik als Wirtschaftsfaktor
  • Im- und Export am Beispiel heimischer Unternehmen
  1. Auskommen mit dem Einkommen (Brutto-, Nettogehalt berechnen, monatliche Ausgaben, Haushaltsplan aufstellen, regionalen Wohnungsmarkt analysieren, erste eigene Wohnung, erstes eigenes Auto)
  2. Kredite (Grundbegriffe zum Kredit, Kreditarten, Kosten eines Kredits berechnen, die Schufa)
  3. Verschuldung und Überschuldung
  4. Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

 

  1. Klasse 10:
  2. Aktien und Aktiengesellschaften; Geldanlage in Aktien, Aktienfonds (Teilnahme am Planspiel Börse)
  3. Weitere Formen der Geldanlage (zinsgebundene Anlageformen wie Tages- oder Festgeld; Gold, Immobilien)
  4. Privatversicherungen
  5. Private Altersvorsorge (Experten in den Unterricht holen)
  6. Das Unternehmen und seine Leistungen (die drei Grundfunktionen Beschaffung, Produktion, Absatz untersuchen; Marketingkonzept erstellen; Rechtsformen von Unternehmen; Rechnungswesen: Bilanz/Gewinn- und Verlustrechnung; Betriebsbesichtigung)
  7. Aktuelle Wirtschaftsnachrichten
  1. Zensierung: mündlich, schriftlich (2 Arbeiten pro Jahr), fachspezifisch (Tests, Power Point Präsentationen)

 

  1. Das Profilfach ist geeignet für Schüler,
  • die später die Berufsfachschule Wirtschaft, die Fachoberschule Wirtschaft oder das berufliche Gymnasium Wirtschaft besuchen wollen,
  • die eine kaufmännische Lehre oder eine Lehre im öffentlichen Dienst absolvieren möchten,
  • die Interesse an den oben genannten Themen haben.

Lehrwerk: Wirtschaftskunde von Klett