Home Unsere SchuleSchule ohne Rassismus, Schule mit CourageWIR: mit LINKS gegen RECHTS

WIR: mit LINKS gegen RECHTS

Das Thema „Chemnitz“ und die Ausschreitungen in der letzten Woche waren das Thema einer Schülerversammlung unserer Schule. Herr Lüken begrüßte die Schüler in der Aula und erklärte die momentane Situation, die Beweggründe der Ausschreitungen und warum sich Deutschland nicht durch den rechten Pöbel darstellen lasse. Unsere Sozialpädagogin Frau Schmitz machte deutlich: „Wir haben das Label ´Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage´ und darum müssen wir einfach Farbe bekennen.“ Die Schüler sammelten Ideen, wie man am besten Farbe bekennen könnte. Am Ende stand folgender Slogan und die dazugehörige Aktion fest: „WIR: mit LINKS gegen RECHTS“! Dieser Spruch ist vielschichtig und ist gleichzeitig angelehnt an unser Schulmotto „WIR“ als Abkürzung für: Wissen, Inspiration und Respekt. Außerdem zeigen die verschiedenen Farben an der linken Hand, wie bunt die Schülerschaft ist und dass sie sich gegen den rechten Mob stellen. Natürlich spielt der eigene Slogan auch mit dem über Facebook und andere soziale Medien geteilten Spruch: „Wir sind mehr!“, unter dessen Motto das Konzert mit vielen berühmten Bands und Musikern stand, das am Montagabend im Chemnitz stattfand.

Unsere Schüler betonten nochmal die Bedeutung unserer Aktion: Conrad (Klasse 9): „Ich finde, dass es eine starke Aktion ist. Wenn solche Dinge wie in Chemnitz passieren, muss unsere Schule Courage zeigen und auch ein Zeichen für die Öffentlichkeit setzen.“

Mareike (Klasse 10): „Es ist wichtig, solche Aktionen zu machen, auch wenn wir noch nicht erwachsen sind.“

Alena (Klasse 9): „Diese Aktion zeigt ja durch die bunten Hände auch die Vielfalt an unserer Schule. Außerdem ist „WIR“ auch unser Schulmotto.“

Paula (Klasse 9): „Das war eine ultragute Aktion, weil wir so zeigen, dass wir jeden Schüler unterstützen und jeder an unserer Schule willkommen ist.“

Wir hoffen, dass unsere Aktion auch an anderen Schulen und sozialen Einrichtungen Nachahmer findet. Zeigt, dass die Personen, die durch dumme Parolen und Hetzjagden Stimmung gegen Ausländer machen, falsch liegen mit dem Slogan „Wir sind das Volk.“ Getreu dem Songtext „Willkommen in Deutschland“ (Die Toten Hosen):

"Es ist auch mein Land und ich kann nicht so tun, als ob es mich nichts angeht.
Es ist auch dein Land und du bist schuldig, wenn du deine Augen davor schließt.
Es ist auch mein Land und ich will nicht, dass ein viertes Reich draus wird.
Es ist auch dein Land. Steh auf und hilf, dass blinder Hass es nicht zerstört.
Es ist auch mein Land und sein Ruf ist sowieso schon ruiniert.
Es ist auch dein Land. Komm wir zeigen, es leben auch andere Menschen hier"